Navigieren / suchen

Neymar: „Es geht mir wieder besser“

Neymar beim Nike-Event in Bangkok (Foto: instagram.com/njunior11)
Neymar beim Nike-Event in Bangkok (Foto: instagram.com/njunior11)

Neymar hat sich in Bangkok (Thailand) zu seiner vor ein paar Tagen diagnostizierten Anämie geäußert. Er tat dies im Rahmen eines Events, bei dem die neuen Nike-Fußballschuhe des Brasilianers vorgestellt wurden. „Es geht mir besser. Die Ärzte behandeln mich weiterhin aber es geht mir wieder gut. Ich kann wieder trainieren“, versicherte Neymar. „Es stimmt, dass sich nach der OP alles etwas verkomplizierte, aber jetzt geht es mir besser“, versicherte der Spieler des FC Barcelona.

Sieben Kilo abgenommen

Dem 21-jährigen waren nach dem Confed Cup die Mandeln entfernt worden. Der Eingriff hinterließ allerdings Spuren. Nicht nur wurde bei ihm eine Verminderung der Hämoglobin-Konzentration im Blut festgestellt (Anämie), Neymar verlor in den letzten Wochen sieben Kilo Körpergewicht.

Sein Vater bestätigte dies und zeigte sich besorgt: „Neymar hat mir erzählt, dass er sich komisch fühlte, er erzählte mir von der Erschöpfung, die ihn während der letzten Trainings geplagt hatte“, so der Vater. „Jetzt ist er ruhiger, es wurde bereits alles gemacht, was gemacht werden musste… Ich denke, in zwei Wochen wird alles wieder gut sein, ergänzte er.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite