Mexiko

Mexiko qualifizierte sich bereits zum 15. Mal für eine Weltmeisterschaft. Damit war kein anderes Team so häufig bei einer WM vertreten ohne dabei einen Titel zu gewinnen. Insgesamt waren nur Brasilien, Deutschland, Argentinien und Italien häufiger bei einer WM-Endrunde dabei.

Steckbrief Mexiko
Flagge/WappenMexiko
GruppeA
WM-Teilnahmen14 (von 19)
FIFA-Rangliste# 20
Größter ErfolgViertelfinale (1970, 1986)
Weltmeisterquoteausgeschieden
Star 2014Giovani DOS SANTOS
Ewige Tabelle# 14 (12S, 13U, 24N)
Trikotinfos
Adidas Mexiko Trikot 2014
AusrüsterAdidas
FarbeGrün
Trikotanbieter & Preise
Subside Sportsab 79,95 €
Fan & Moreab 59,95 €
Zalandoab 64,95 €
Amazonab 64,80 €

Die Qualifikation

In der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien tat sich Mexiko allerdings ausgesprochen schwer. Nachdem die Mannschaft in ihrer Qualifikationsrunde nur den vierten Platz belegen konnte, musste sie sich über den Umweg der Playoffs für die WM-Endrunde qualifizieren. In den Playoff-Partien wurde Neuseeland dann allerdings sehr souverän abgefertigt.

Das Team

Letztlich brodelt es bei Mexiko. In der Qualifikation wurde das Team von insgesamt vier Trainern betreut. Die Playoffs wurden unter Coach Miguel Herrera gewonnen, der wohl auch in Brasilien an der Seitenlinie stehen wird. Er betreut dabei eine Mannschaft, die zum größten Teil in der heimischen Liga spielt. Zumindest bestand der Kader bei den WM-Qualifikationsspielen zu einem Großteil aus in der Heimat kickenden Akteuren. Beim letzten Test standen jedoch deutlich mehr Legionäre im Kader von Mexiko. Allen voran Javier „Chicharrito“ Hernández. Der Stürmer steht bei Manchester United unter Vertrag und ist so etwas wie der Star der Mannschaft. Erwischt Hernández einen guten Tag, ist Mexiko ein nicht zu unterschätzender Gegner. Gelingt es indes, den 25-jährigen aus dem Spiel zu nehmen, gibt es bei Mexiko kaum Akteure, die in die Bresche springen könnten. Zu den Spielern Mexikos, die im Ausland unter Vetrag stehen, zählen auch Giovani dos Santos vom FC Villarreal oder Andrés Guardado von Bayer Leverkusen. Auf Carlos Vela von Real Sociedad San Sebastián wird Coach Herrera bei der WM verzichten.

Die Chancen

Mexiko spielt in der Vorrunde der WM 2014 in Gruppe A. Und das bedeutet, dass man auf Brasilien, Kroatien und Kamerun treffen wird. Sich für das Achtelfinale zu qualifizieren, dürfte für Mexiko angesichts dieser Gegner schwierig werden, allerdings nicht aussichtslos sein. Trainer Herrera selbst legte die Messlatte für sein Team ausgesprochen hoch: Wie Uruguay bei bei der WM 2010 in Südafrika, wolle man in Brasilien mindestens das Halbfinale erreichen. Der größte Erfolg von Mexiko bei einer WM war das Erreichen des Viertelfinals, als das Turnier 1986 im eigenen Land stattfand. Damals unterlag man Deutschland im Elfmeterschießen.

Das Trikot

Mexiko wird bei der WM 2014 in Brasilien traditionell mit einem grünen Trikot auflaufen. Ausrüster der Mexikaner ist Adidas. Das Logo des mexikanischen Fußballverbandes und das Logo des Ausrüsters prangt jeweils mittig auf der Brust und seitlich bringen blitzförmige Streifen in rot und in weiß – den Nationalfarben Mexikos – Farbe und Dynamik ist Spiel. Der Kragen ist rund,  auf dem Ärmel gibt es einen breiten ringförmigen Streifen, auf dem Rücken wird ein schmaler Streifen oberhalb der Rückennummer geführt, wie man es bei vielen Adidas-Trikots bei dieser WM sieht. Die Brust des Trikots ist aus zwei verschiedenen Grüntönen, so dass es aus der Nähe betrachtet wie feine Nadelstreifen aussieht.

Kommentar schreiben